Menschen. Nähe. Pflege.

Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate

Wir über uns

Die Wohnanlage „Gartacher Hof“ steht im Eigentum der Stadt Güglingen. Sie wurde 1994 als eine der ersten Anlagen in Baden-Württemberg eingeweiht und hat auch heute noch hinsichtlich ihres Baustils und der Gebäudestruktur ihren besonderen Charme und Charakter.

 

18 Mietwohnungen stehen mit unterschiedlichen Grundrissen zur Verfügung und werden von der Stadt Güglingen verwaltet. Gemeinschaftseinrichtungen wie Pflegebad und Gymnastikraum stehen im Untergeschoss zur Verfügung. Selbstredend sind alle Einrichtungen barrierefrei angelegt.

 

Der besondere Vorzug der 18 Seniorenwohnungen ist die Lage unmittelbar am Stadtkern mit kurzen Wegen zu öffentlichen Einrichtungen und Dienstleistern, Ärzten und Apotheke.

Die ruhige Lage mit schöner Grünfläche und die Nähe zu den Weinbergen ist bezeichnend und regt zu Spaziergängen an.

 

Das „Herz“ der Anlage ist der „Pavillon“, der mit dem Hauptgebäude verbunden ist und als Gemeinschaftsraum rege genutzt wird.

Seit Eröffnung der Einrichtung gibt es den regelmäßigen „Dienstags-Treff“, der wöchentlich ab 14:30 Uhr für die Hausbewohner zum Besuch von diversen Veranstaltungen und Unterhaltungen einlädt.

 

Ganz wichtig ist dabei, dass die von der Stadt Güglingen gewünschte offene Seniorenarbeit einfließt und die Möglichkeit bietet, alle interessierten Menschen im „Gartacher Hof“ zusammenzuführen.

 

Die Diakonie-/Sozialstation Brackenheim/Güglingen bringt sich mit ihrem Fachpersonal gerne in die Aufgabenstellung ein. Die Bewohner des „Gartacher Hofes“ erhalten nach Bedarf pflegerische, hauswirtschaftliche und andere Versorgung und haben vor allem die Sicherheit, Hilfe zu erhalten, falls sie einmal notwendig ist.

Dienstagstreff im Gartacher Hiof
Dienstagstreff im Gartacher Hiof
Der Brunnen "Cavalli" von der Güglinger Künstlerin Ursula Stock im Gartacher Hof
Der Brunnen "Cavalli" von der Güglinger Künstlerin Ursula Stock im Gartacher Hof